Detjes G-Tragebuch




A

 



 


 



Detje  von den Grander Tannen

gew. 28.04.2008
Eltern:  Carlos von der Endmoräne x Aimara von den Grander Tannen
Zuchtwerte: 87-102-97
HD A1

Hiermit eröffnen wir nun unser G-Tragebuch. Die Mutter unseres G-Wurfes wir wieder Detje von den Grander Tannen sein. Sie ist mit ihren 6 Jahren immer noch eine lustige, verspielte Hündin, die uns in all den Jahren nur Freude gemacht hat.Sie ist eine sichere und auch temperamentvolle Hündin. Unsere Enkelkinder liebt sie besonders und ist hier ganz zart und einfühlsam.
Vieles von ihrem unkomplizierten Wesen hat sie an ihre Nachkommen weiter gegeben.



Bjarni vom Vierseitenhof

gew.: 07.03.2011
Eltern: Balu vom Wildanger  x  Bijou vom Fliederhof
Zuchtwerte: 93-100-98
HD A2

Und das sagt Bjarnis Familie über ihren Hund:

Bjarni erfreut uns durch sein sonniges Wesen, seine Freundlichkeit gegenüber Mensch und Tier zeichnet ihn aus. Er bringt eine große Portion Gelassenheit und Souveränität mit und lässt sich durch nichts schnell aus der Ruhe bringen. Seinen Job als Hofwächter führt er jedoch, wenn es darauf ankommt, zuverlässig aus.

Unsere Reise zu Bjarni:

Am 10.7.2014, dem 15. Tag der Läufigkeit machten wir uns auf den Weg zu Bjarni. Der Progesteronwert war vielversprechend und dieser Donnerstag als optimaler Tag von unserer Tierärztin vorausgesagt.
Kaum angekommen, erfolgte schon eine freudige Begrüßung. Bjarni war sehr überrascht, eine heiße Braut, nur für ihn.Nett wie er ist, hat er erst vorsichtig angefragt, ob Detje es auch wirklich ernst meint. Detje hat ihn aber sogleich angetanzt und geflirtet was das Zeug hält und schon nach 20 Minuten war es soweit.
Bjarni und Detje waren sich einig. Sie wollen die Eltern des G-Wurfes werden.




Der Hochzeitstanz

28.07.2014

Es ist der 19. Tag der erhofften Trächtigkeit. In den letzten Tagen hatte Detje zunehmend mit Unwohlsein zu kämpfen. Um den 18. Trächtigkeitstag findet die Einnistung der Embryonen statt, bisher waren sie als freie Zellhaufen unterwegs. In dieser Phase neigen Hündinnen vermehrt zu Übelkeit. Das Futter schmeckt aber doch noch. Ansonsten ist Detje sehr ruhig und schläft viel und schätzt es überhaupt nicht von ihrer Tochter Faluna zu wildem Spiel aufgefordert zu werden. Das war vor dem Deckakt noch ganz anders, da haben sie unendlich gern und lang täglich ausgiebig getobt. An den Seiten steht das Fell etwas ab und mein Orakel meint auch wieder den "schwangeren " Blick zu erkennen.

Noch eine Woche bis zum Ultraschall, dann wissen wir mehr. Es ist wieder eine spannende Zeit.

03.08.2014

Heute waren wir mit Detje zum Ultraschall und wir haben sie gesehen die Bewohner im Untergrund! Detje ist eindeutig tragend.
 
Bjarni ist unser Held und Detje schickt ihm viele Schlabberküsse! Ob wir nun Gretje und Grappa oder Gunnar gesehen haben, bleibt aber vorerst noch geheim...



Ultraschallbilld

10.08.2014

Die morgendliche Übelkeit ist nun überwunden und Detje geht es richtig gut. Das Futter schmeckt wieder. Sie lässt sich jetzt gern das pralle Bäuchlein streicheln. Insgesamt sieht sie etwas stämmiger aus.

Der Trächtigkeitskalender sagt folgendes am Ende der 5. Trächtigkeitswoche: Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

24.08.2014

Heute ist der 45.Tag der Trächtigkeit und Detje ist bereits kugelrund. Sie liebt ihre täglichen Spaziergänge und hat eigentlich immer Hunger.

Inzwischen haben wir das Wurfzimmer eingerichtet und auch die Wurfkiste aufgebaut.

Die Föten sind in der Endwicklung fast fertig. Die Knochen verstärken sich und jetzt müssen sie noch wachsen und gut zunehmen. In etwas mehr als 2 Wochen wird das Geheimnis gelüftet.

Die Spannung steigt.




02.09.2014

Heute ist der 55. Tag der Trächtigkeit. Detje ist kugelrund und nun ist die Trächtigkeit auch für den Laien unübersehbar.

Heute habe ich die ersten Bewegungen der Welpen gespürt, so schön! Da ist ordentlich Bewegung im Untergrund.

Die letzten Tage vor der Geburt waren schon sehr unruhig. Detje hechelt viel, mag kaum mehr fressen und ist noch anhänglicher als sonst. Der Bauch hat sich bereits am Samstag den 06.09. unübersehbar gesenkt und nun wird auch klar, dass die Geburt keinesfalls bis Mittwoch den 10.09. auf sich warten lassen wird. Am Sonntag Vormittag sinkt Detjes Körpertemperatur auf 36.8 C.
Ein untrügliches Zeichen für den Geburtsbeginn innerhalb von 6-24 Stunden. Detje wird immer ruheloser, schaut nach guten Brutplätzen, buddelt unter dem auserwählten Busch und hechelt fast unentwegt. Die Eröffnungsphase hat also begonnen. Nach einer sehr unruhigen Nacht kommen Montag früh endlich Presswehen und 8.20 Uhr wird der erste Welpe geboren. Was für ein Brummer, 640g! Er wird den Namen Gunnar bekommen. Die Geburt geht weiter und die Welpen kommen fast halbstündlich und dann mit Abständen von ca. 2 Stunden. 19.15 Uhr dann der 11. Welpe, eine sm Hündin !

Detje kümmert sich liebevoll und fürsorglich und wir freuen uns über unseren Wurf.

Weiter geht es jetzt unter G-Wurf !

 
 


Zurück